Alle Beiträge von Niklas Schmid

Erster Punkt in der Ferne

Donzdorfer Tischtennis-Herren erkämpfen Unentschieden in Kornwestheim

Vergangenes Wochenende waren die 1. Herren der TG Donzdorf zu Gast beim Tabellen-Achten SV Salamander Kornwestheim. Der achte Tabellenplatz berechtigt am Ende der Saison zur Teilnahme an der Relegation. Nach der denkbar schlechten, sieglosen Vorrunde, die letzte Hoffnung der Donzdorfer auf den Nicht-Abstieg. Das Spiel bei einem der direkten Konkurrenten wäre somit im schlechtesten Fall, wohl die Vorentscheidung im Abstiegskampf gewesen.

Trotz des Drucks und der bisher miserablen Auswärtsbilanz, starteten die Donzdorfer gut ins Spiel. Stefan Schröter und Tobias Binder konnten ihr Doppel gegen das gegnerische Doppel Beckmann/Schötz nach anfänglichen Schwierigkeiten drehen. Überraschender war dagegen der souveräne Sieg des Doppels aus Markus Teichert und Oliver Riemann gegen das nominell stärkere Doppel der Kornwestheimer, bestehend aus deren Nummer 1 und 2 Richard Lukacs und Uros Bojic.

Generell erwischte Markus Teichert vergangenen Samstag nach auskurierter Verletzung einen Sahne-Tag, denn auch in seinen Einzeln zeigte er überragende Leistung und lies seinen beiden Gegner, die er schon aus dem Doppel kannte, keine Chance. Sein erstes Einzel gegen Uros Bojic war dabei ein besonders deutliches 3:0, aber auch die Kornwestheimer Nummer 1 Richard Lukacs konnte Markus Teichert nach zwei ersten knappen Sätzen bereits im dritten Satz besiegen.

Stefan Schröter tat sich dabei gegen die gegnerische 1 deutlich schwerer und musste Lukacs nach drei knappen Sätzen gratulieren. Sein zweites Spiel sah dann schon ganz anders aus. Zu Beginn hatte er gegen Bojic noch zu kämpfen, in den Sätzen 3 und 4 hatte Stefan Schröter aber das System des Gegners durchschaut und konnte deutlich gewinnen.

Im Hinteren Paarkreuz lief es jedoch leider nicht. Sowohl Tobis Binder als auch Oliver Riemann kamen gegen die Nummer 4 Felix Schötz gar nicht ins Spiel und mussten sich 0:3 geschlagen geben. Auch gegen Kevin Beckmann konnten beide nur einen Satz gewinnen.

Mit dem ersten Punkt der Saison aus einem Auswärtsspiel bleibt wenigstens eine kleine Hoffnung auf den Relegationsplatz. Die 5 Punkte Rückstand auf Kornwestheim sind bei 4 verbleibenden Spielen jedoch eine große Hürde. Kommendes Wochenende folgt bereits das nächste Auswärtsspiel beim SC Staig, welche gerade komfortabel im Tabellenmittelfeld stehen.       

Donzdorfer Mitteilungen 10.03.2022

Spiele vom Wochenende

Herren:
Oberliga: TGD I – SV Plüderhausen 0:10
Ersatzgeschwächt trat Team 1 gegen den Tabellen-Dritten SV Plüderhausen an. Gegen den ohnehin schon favorisierten Gegner fiel Tobias Binder komplett aus, Markus Teicher setzte im Doppel aus und musste seine Einzelspiele abschenken. Mit Arno Egger und Andreas Gruber als Ersatz kämpften die aus der Mannschaft verblieben Stefan Schröter und Oliver Riemann und lieferten den Zuschauern einige spannende Spiele ab. Am Ende kam jedoch nichts Zählbares dabei heraus.   
Landesklasse: TGD III – TSV Plattenhardt 9:6
Einen knappen Sieg holte sich die 3. Mannschaft gegen die Gäste des TSV Plattenhardt. Mit Doppelsiegen durch Bühler/Perna und Friedel/Barth startet man gut ins Spiel. In den Einzeln punktete Alexander Barth doppelt, Matthias Bühler, Pasquale Perna, Andreas Gruber,Fabian Friedel und Alexander Deiß gewannen jeweils eines ihrer Spiele.
Bezirksklasse: TSV Heiningen – TGD V 9:2
Gegen den Tabellenführer Heiningen konnte die 5. Mannschaft nicht viel ausrichten. Ausschließlich das Doppel Abele/Kölle sowie Niklas Schmid konnten Punkte für Donzdorf sammeln.

Vorschau:
Donnerstag 10.03.2022:
20:30 S40 BK TGD II – TTV Zell II
Samstag 12.03.2022:
14:00 J 18 KL A TV Jebenhausen – TGD III
17:00 H LK TTC Aichtal – TGD III
Sonntag 13.03.2022:
13:00 H BL TPSG-FA Göppingen – TGD IV

Dämpfer im Abstiegskampf

Ersatzgeschwächt und chancenlos gegen Favoriten aus Plüderhausen

Gegen den ohnehin schon favorisierten Tabellen-Dritten SV Plüderhausen musste die 1. Herrenmannschaft der TG Donzdorf Tischtennis zusätzlich noch verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle kompensieren. Auf Tobias Binder musste man komplett verzichten, die Nummer 1 Markus Teichert setzte im Doppel aus und musste auch seine Einzelspiele abschenken.

 Im Doppel 1 traten somit Stefan Schröter und Ersatzspieler Arno Egger an und lieferten sich ein knappes Duell mit Laszlo Magyar und Marcel Schaal, welches knapp verloren ging. Im anderen Doppel sprang Andreas Gruber ein. Zusammen mit Oliver Riemann waren die beiden gegen Jozsef Baranyi und Stefan Tietze leider chancenlos.

Auch in den Einzeln gingen viele Spiele deutlich zugunsten der Gegner aus, darunter auch die beiden Spiele von Markus Teichert, der leider abschenken musste. Stefan Schröter schlug sich in seinem ersten Spiel gegen die gegnerische Nummer 1 Magyar Laszlo wacker und verlor nur knapp, sein zweites Spiel gegen Joszef Baranyi verlor er 0:3. Oliver Riemann verlor seine beiden Einzel knapp. Gegen Stefan Tietze verlor er in vier knappen Sätzen, gegen Marcel Schaal ging das Spiel im fünften Satz in der Verlängerung an den Gegner. Arno Egger schlug sich bei seinem Ersatz-Auftritt gut und verlangte Marcel Schaal einen harten Kampf ab, gegen Stefan Tietze musste er sich dagegen recht klar geschlagen geben.